Fliegenfischertag

13 August 2016 in Greiz

Greiz, auch die Perle des Voigtlands genannt, ist Heimat des Fischereivereins „Goldene Aue“ e.V. Greiz. Zwar hat die Perle schon etwas an Glanz verloren, die Textilindustrie existiert nicht mehr und auch der berühmte Greizer Likör ist Geschichte. Trotzdem hat die ehemalige Residenzstadt mit dem unteren und oberen Schloss, dem Sommerpalais und seinen Museen viel für seine Besucher anzubieten.                                                                                                                            

Sieben Sportfreunde vom AV Saalfeld / Saale e.V. haben die Einladung zum Fliegenfischertag an der Weißen Elster gern angenommen und wurden mit herzlicher Gastlichkeit bei sehr gutem Wetter am Startcamp willkommen geheißen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Sportfreunde des Fischereivereins „Goldene Aue“ e.V. Greiz haben mit ca. 36 ha Wasserfläche und 14 km Flusslauf der Weißen Elster ein gutes Revier für alle Fischarten. Die Weiße Elster, ähnliche Strukturen wie unsere Saale bietet für den Fliegenfischer ein Forellengewässer, welches mit gutem Können mit der Flugangel auch große Fische bringt. Für uns hat es nur zu untermaßigen Fischen gereicht (Mindestmaß wie bei uns 30cm).                                                                   

Wertvoll war der Erfahrungsaustausch mit guten Freunden, gegenseitige Einladungen wurden usgesprochen. Unsere Sportfreunde Dr. Günter Eberhardt (85 Jahre alt), Hartmut Martin; Joachim Richter, Andreas Fritsche, David Glaser, Henry Karnitzschky und Friedrich Bethke haben die Teilnahme am Fliegenfischertag nicht bereut.

Friedrich Bethke                                                               14.08.2016 

das waren die Gastgeber